La più Economica Segnaletica Turistica Interattiva con Qr Code. Ogni Comune ha bisogno di una segnaletica che possa dare informazioni ai turisti 24 ore su 24, illustrare tutto il patrimonio culturale in più lingue, migliorare la fruibilità dei monumenti, integrarsi perfettamente con la città e rendere più facile l’accessibilità per il turista e il cittadino.

VUOI DIVENTARE LA PROSSIMA CITTÀ INNOVATIVA?

ATTENZIONE

QrTour è ottimizzato per essere navigato da dispositivi smartphone e tablet.

Per vedere il contenuto della pagina scansiona il QrCode con il tuo device.

Andando via, eine Hommage an Grazia Deledda von Maria Lai

    

Nur fünfzig Meter von der Kirche der Einsamkeit entfernt befindet sich das Denkmal „Andando via“ [„Beim Weggehen“], das von der sardischen Künstlerin Maria Lai als Hommage an Grazia Deledda, Nobelpreis für Literatur im Jahre 1926, entworfen wurde. Dank seiner Lage an einem abgelegenen und stillen Ort bietet es eine ausgezeichnete Gelegenheit zur Erinnerung und Meditation. In einer felsigen Nische, umgeben von Kiefern, tritt sie nach einem langen Weg in den Wald ein und führt nach oben zum Gipfel des Berges Ortobene. Das Werk öffnet sich zum Himmel und zur Erde und schlägt einen Weg vorwärts vor, um zu sich selbst zurückzukehren. Der Künstler wollte das Denkmal abseits des städtischen Lärms, der von der Majestät der Berge verschönert wird. Das Werk hat einen freien Raum, aber es ist klar, dass man durch diese Tür eintreten muss. Es ist ein hoher viereckiger Durchgang, gegen dem eine am Himmel gezeichnete Geographie sich abhebt: man muss durch diese Welten, diese Sternlinien eintreten. Es ist eine Einladung, seine Ängste loszulassen und in eine andere Dimension zu wandern. Das ganze Werk besteht aus Beton, einem Material unserer Zeit, aber weiß vor Licht.

karte

 Teilen Sie Ihren Standort

 Im Vollbild anzeigen

Wählen Sie einen anderen Punkt von Interesse

Vergrößern

Rauszoomen